Pressestimmen zu:

Wirklichkeit und Illusion - Menschliche Weltsicht zwischen kritischer Rationalität und subjektiver Konstruktion

Neue Westfälische 

Nr.212, 10. September 2008

Aufruf zur Toleranz

Dr. Jochen Freede erklärt, warum jeder Mensch die Welt anders sieht

VON BURKHARD BATTRAN

Dr. med. Jochen Freede (58) ist nicht nur als Allgemeinmediziner in Höxter bekannt. Als Buchautor macht der Mediziner auch auf nicht-medizinischen Feldern regelmäßig von sich reden.

Gerade ist im Norderstedter Bod-Verlag Freedes dritte Buchveröffentlichung „Wirklichkeit und Illusion“ erschienen. „In diesem Buch beschäftige ich mich mit dem aktuellen Stand der Erkenntnistheorie, also Fragen wie, was ist Wissen, was ist Wahrheit und gibt es überhaupt eine Welt außerhalb des Denkens, die ich für eine breite Leserschaft allgemeinverständlich angehe,“ erklärt der gebürtige Mecklenburger, der seit 1985 als niedergelassener Arzt in Höxter tätig ist.

Auch wenn sich das Buch eher mit philosophischen als medizinischen Themen beschäftigt, geht es doch auch um menschliche Gesundheit – wenn auch geistiger Art. „Ich habe oft die Erfahrung gemacht, dass Patienten, die in meine Praxis gekommen sind, nur gesunde Gedanken gefehlt haben“, sagt der Höxteraner Hausarzt.

Vier Jahre hat Jochen Freede an seinem Buch gearbeitet, hat die alten Griechen, die französischen Aufklärer und die deutsche Philosophie der Moderne mit Kant, Heidegger, Hegel und Wittgenstein durchgeackert, sowie den Stand der naturwissenschaftlichen Forschung zusammengefasst, wie menschliches Erleben und Denken aus Sicht der Hirnforschung funktionieren.

„Ich möchte zum Nachdenken über die Selbstverständlichkeiten unser scheinbar so realen Welt anregen“, sagt Freede. ... „Letztlich gehe ich der Frage nach, inwieweit sich Menschen mit ihrer Weltsicht an objektiver Wirklichkeit oder an subjektiven Denkkonstruktionen orientieren.“ ...

Wo es viele Wahrheiten gibt, die nebeneinander Gültigkeit besitzen, da besteht auch eine zwingende Notwendigkeit zur Akzeptanz anderer Ansichten. Jochen Freede: „Mein Buch ist ein Aufruf zur Toleranz, denn gerade in Fragen der Ethik und der Moral werden oft leichtfertig Vorurteile aufgebaut, die zu menschlicher Überheblichkeit führen.“

 

Westfalen-Blatt 

Nr. 230, 01. Oktober 2008

Arzt stellt sich die Sinnfragen des Lebens

Dr. Freede schreibt philosophisches Buch

 Höxter (rob). ... Was sich im Untertitel sehr wissenschaftlich – philosophisch anhört („Menschliche Weltsicht zwischen kritischer Rationalität und subjektiver Konstruktion“), ist viel lebensnäher, als man auf den ersten Blick meint. Was ist Wahrheit? Was ist Wissen? Gibt es einen Lebenssinn? Wie realitätsbezogen ist menschlicher Glaube? Bestimmen Tatsachen oder Wunschdenken unser Weltbild? Dr. Freede versucht, all diese Fragen zu analysieren und Antworten zu geben.  ... Gibt es Wirklichkeit nur relativ zu unseren Begriffen und sprachlichen Ausdrucksformen, oder existieren Dinge auch unabhängig von unserem Denken? Warum kommen wir trotz der Trugbilder einer subjektiven Scheinrealität im Alltagsleben ganz gut zurecht? Wie funktioniert menschliches Erleben und Denken? Können wir mit Hilfe des Verstandes sicheres Wissen, also objektive Erkenntnis erlangen? Ist das, was wir genau zu wissen glauben, Wahrheit? Denken und handeln wir realitätsnah? Wie natürlich ist unsere Moral und die daraus resultierende Ethik?

Dr. Freede (Jahrgang 1950, seit 1985 Hausarzt in Höxter) möchte mit dem 184-Seiten-Buch den philosophisch und naturwissenschaftlich interessierten Leser ansprechen. „Mit einer allgemeinverständlichen Darstellung von Problemen und einer Diskussion wesentlicher Sinnfragen des Lebens will ich zum Nachdenken über einige Selbstverständlichkeiten anregen“, sagt Dr. Freede. Er will Ergebnisse des medizinischen, psychologischen und philosophischen Forschens mitteilen.

Oft sind Veröffentlichungen wie Freedes Buch für Normalbürger und auch für Hobbyphilosophen nicht einfach zu lesen; hier schafft es der Mediziner aber, die interessanten Fakten durch eine verständliche Ausdrucksweise und durch die Beschränkung auf das Wesentliche einem breiteren Kreis zu öffnen. Dr. Freede, der auch Seminare zu Entspannungstechniken, Persönlichkeitsbildung und Erfolgsstrategien gibt, vermittelt in seinem Buch, was er von der gegenwärtigen Realismus-Debatte für interessant und was er auf dem Gebiet der Erkenntnistheorie für wichtig hält. Ein Glossar und viele Quellenhinweise helfen dem Leser weiter. 

 

zurück zu den Büchern...

 

 

 

 

 

 

.